Schweineschinken in Rotwein mit Selleriesalat

aus Es muss nicht immer Kaviar sein

 Rezept:

 Film:


Speise-Kategorie:
Portionen / Menge:

Zutaten

2 Kilo Backschinken
20 Zwiebeln
1 Essl schwarzer Pfeffer,
- gemahlen
1 Teel. genahlener Ingwer
12 zerdrückte Wacholderbeeren
2 gerebelte Lorbeerblätter
0,75 Litr. Rotwein
0,5 Litr. Essig
Salz

Beilagen:
Selleriesalat
Salzkartoffeln

Zubereitung

1. Einen ganzen, frischen Schweineschinken von der Schwarte und etwas
von Fett befreien.

2. Einen Brei aus gerieben Zwiebeln, Pfeffer, Ingwer, Wacholderbeeren
und Lorbeerblättern machen und den Schinken mit der Hand fest damit
einreiben, so daß er eine ganz braune Farbe bekommt.

3. Man legt den Schinken 5-8 Tage in einen Topf, übergießt ihn mit
einer Flasche Rotwein und dem Essig und wendet ihn öfter darin um.

4. Den Schinken vor dem Braten Salz einreiben und mit der Hälfte der
Brühe aufs Feuer setzen.

5. Nach Einkochen der ersten Flüssigkeit (ca. 1 3/4 Std.) stellt man
den Schinken in den Bratofen (160 Grad C) und gibt dann den Rest der
Brühe nach und nach zu.

6. Man brät den Schinken zu brauner Farbe (60-70 Min.), bindet den
Bratfond zu einer sämigen Sauce und reicht Selleriesalat ohne
Mayonnaise und Salzkartoffeln dazu.

 Weitere Rezepte aus diesem Film

Königsberger Klopse

Truthahn mit Trüffelfarce

Verzaubertes Corned Beef

Kaviar im Schlafrock

Warme Lachsbrötchen

Gefüllter Staudensellerie


Informationen zum Film

Originaltitel:Es muß nicht immer Kaviar sein
Jahr:1961
Land:Deutschland
Regie:Géza von Radványi
Spieldauer:106 min
Genre:
FSK:ab 16