Gänsestopfleber mit Frühlingssalat

aus Der Sinn des Lebens

 Rezept:

 Film:


Filmzitat(e):
[Timecode 1:17:06]
Maitre'D: " Also heute haben wir als Appetitanreger, wenn ich kurz mal darf: Moules marinières, pâté de foie gras, Belugakaviar, Eier benedict, tarte de poireau, das ist Porrekuchen, Froschschenkel amande oder oeufs de caille Richard Shepherd. C'est-à-dire, kleine Wachteleier auf einem Bett von pürrierten Pilzen. Das ist sehr, sehr delikat, sehr fein."
Mr.Creosote: "Ich nehme alles."
Maitre'D: "Eine kluge Wahl, Monsieur."
Speise-Kategorie:
Portionen / Menge:

Zutaten

300 Gramm Feldsalat
1 Bund Schnittlauch
3 Essl. Balsamico-Essig
4 Stücke Kapuzinerkresse-Blüte
400 Gramm Gänsestopfleber
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Baguette

Zubereitung

1. Die Gänsestopfleber mit einem scharfen Messer in etwa einen
Zentimeter dicke Scheiben schneidern.

2. Drei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die
geschnittene Gänsestopfleber in die Bratpfanne geben.

3. Die Leber von jeder Seite etwa drei Minuten anbraten.

4. Den gewaschenen Feldsalat auf passenden Tellern anrichten.

5. Einen gewaschenen Bund Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

6. Aus drei Esslöffeln Balsamico-Essig, zwei Esslöffeln Olivenöl und
etwas Salz und Pfeffer das Salat-Dressing zubereiten.

7. Die gebratene Gänsestopfleber noch warm auf den vorbereiteten Salat
geben und den Salat mit etwas Dressing beträufeln.

8. Den Salat zum Schluss mit den geschnittenen Schnittlauchröllchen
und einer Kapuzinerkresse-Blüte dekorieren.

9. Zum Salat ein frisches Baguette servieren.

 Weitere Rezepte aus diesem Film

Crostini mit Räucherlachs und Beluga-Kaviar

Moules marinières

Lachsschaumspeise

After-Dinner-Mints


Informationen zum Film

Originaltitel:Monty Python's The Meaning of Life
Jahr:1983
Land:Großbritannien
Regie:Terry Gilliam , Terry Jones
Spieldauer:102 min
Genre:Komödie
FSK:ab 16